Toscana Calcio

Informazioni sull'Italia. Seleziona gli argomenti di cui vuoi saperne di più su Toscana Calcio

La star di “Klimbim” Wichart von Roëll è morta serenamente in un ospizio |  divertimento

La star di “Klimbim” Wichart von Roëll è morta serenamente in un ospizio | divertimento

Als „Klimbim“-Opa wurde er zur TV-Legende. Wichart von Roëll ist heute Nachmittag im Alter von 86 Jahren in einem Hospiz in Recklinghausen verstorben. Das teilte von Roëlls Schauspiel-Agentur Windhuis BILD mit. Der Schauspieler war in den 70ern mit der Comedy-Show „Klimbim“ Kult geworden.

Von einem Schlaganfall im November 2022 hatte sich von Roëll nicht mehr richtig erholt. Seine Ehefrau Anne Althoff zu BILD: „Das hat ihm zugesetzt. Als Schauspieler war er ein Mann der Sprache.“

Wichart von Roëll in seinem Element! Er liebte das Schauspiel, den Sprachwitz. Nach einem Schlaganfall 2022 war sein Sprachzentrum gestört

Foto: picture alliance / @ Werner STRU

Von Roëll schlief friedlich in den Armen seiner Ehefrau ein. Auch Tochter Christine wachte die vergangenen Tage am Bett des Schauspielers. Anne Althoff: „Mein Mann wollte gehen, er hatte festgelegt, dass alle lebenserhaltenden Maßnahmen eingestellt werden. Er hat nichts mehr gegessen und nichts mehr getrunken. Wir haben ihn auf seinem letzten Weg begleitet, waren an seiner Seite.“

Für Anne Althoff keine leichte Sache. 35 Jahre waren von Roëll und sie verheiratet. Am Sonntag hätte der Schauspieler seinen 87. Geburtstag gefeiert. Sie: „Was mich tröstet. Wichart hatte ein wunderbares Leben voller Freude. Er war ein glücklicher Mensch.“

In dem legendären „Klimbim“-Ensemble, zu dem Ingrid Steeger (†76), Peer Augustinski (†74), Elisabeth Volkmann (†70) und Horst Jüssen (†67) gehörten, verkörperte von Roëll unter anderem den „Klimbim“-Opa. Auch in der ARD-Serie „Lindenstraße“ wirkte er von 1989 bis 2017 immer wieder mit.

READ  Britney è gratis! Il tribunale revoca la tutela di Britney Spears

Nach dem Tod von Steeger im Dezember war von Roëll der letzte verbliebene der „Klimbim“-Truppe gewesen. Im vergangenen Sommer hatte er Ingrid Steeger noch im Heim besucht, sich von ihr verabschiedet.

Roëll mit Marie-Luise Marjan in der ARD-Fernsehserie „Lindenstraße“

Roëll mit Marie-Luise Marjan in der ARD-Fernsehserie „Lindenstraße“

Foto: HIPP-FOTO